Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Christmas Bakery | Biscotti, Panettone & Teff-Cranberry-Gugelhupf

Avatar of Caro Caro - 11. December 2016 - Merry Christmas!

Backen in der Weihnachtszeit macht mich besonders glücklich. Denn das bedeutet für mich meistens eine kleine Auszeit von den vielen, privaten und beruflichen Dingen, die noch vor Weihnachten erledigt werden müssen. Wobei Weihnachten in unserer Familie sehr viel entspannter geworden ist, seitdem wir uns Erwachsene nichts mehr schenken. Viel wichtiger ist es uns, eine schöne, unvergessliche Zeit miteinander zu verbringen. Statt großer Geschenke backe ich für meine Lieben leckere und gesunde Klassiker, um sie etwas zu verwöhnen.

Baking in the Christmas season makes me particularly happy. For me, this usually means a small break from the many private and professional things that have to be done before Christmas. Whereby Christmas in our family has become much more relaxed since we adults don’t give presents any more. It is much more important for us to spend a beautiful, unforgettable time together. Instead of big gifts, I bake delicious and healthy classics for my loved ones to pamper them.

Und da ich in der Adventszeit gerne einiges backe, weiß ich zuverlässige Küchenhelfer wie meine Mrs. Artisan als auch qualitativ gute Vintage-Backformen mehr als zu schätzen. Gerade der Knethaken kommt jetzt besonders viel zum Einsatz. Zum Beispiel bei den kleinen, aromatischen Mini-Panettone. Die sind einfach – dank eingelegter Trockenfrüchte – wunderbar saftig und haben nichts mit den großen trockenen Varianten zu tun, die man kaufen kann. Für mich ist Panettone zudem eine gute Alternative zu Stollen, den ich absolut nicht mag, da ich kein Rosinenfan bin. Außerdem kann man Mini-Panettone relativ spontan backen, da er nach dem Backen sofort zum Genuss bereit ist. Während hingegen Stollen lange im Vorhinein gebacken wird, um durchzuziehen.

And since I like to bake a lot in the Christmas time, I really appreciate reliable kitchen gadgets like my Mrs. Artisan as well as high-quality vintage baking tins. The kneading hook is now especially used. For example, for my small, aromatic mini-panettones. They are simply - thanks to the inserted dried fruits - wonderfully juicy and have nothing to do with the great dry varieties you can buy. For me, Panettone is also a good alternative to stollen, which I absolutely don’t like, because I’m no raisin fan. It’s also possible to bake mini  panettons relatively spontaneously, since they are immediately ready for consumption after baking. While, on the other hand, stollen are baked long in advance to pass through.

Neben den Mini-Panettone habe ich Mandel-Biscotti als auch einen sehr saftigen Teff-Cranberry-Gugelhupf gebacken. Dafür habe ich meine neue Lieblingsbackform benutzt. Nordic Ware war der erste Hersteller von Bundt Backformen, die auch heute noch die Herzen eines jeden Backfans höher schlagen lassen. Diese Qualitätsbackformen aus Aluminiumguss sind wirklich Backformen für das Leben.  Die Kuchen flutschen dank guter Antihaftbeschichtung nach dem Backen aus der Form und Bestechen durch ihre wunderschönen Vintageformen.

In addition to the Mini-Panettone I baked Almond-Biscotti as well as a very juicy Teff Cranberry Bundt Cake. For this I used my new favourite baking tin. Nordic Ware was the first manufacturer of Bundt baking molds, which still delight baking lovers even today. These quality baking tins made of cast aluminum are really baking molds for life. The cakes sip thanks to good anti-stick coating after baking from the mold and bribe through their beautiful vintage shapes.

Mini-Panettone

Für ca. 10 Mini-Panettone (Muffinformgröße, Mulde Ø 5,5 cm)
275 g Dinkelmehl, Type 630
1 Prise Salz
5 g frische Hefe
100 ml ungesüßte Mandelmilch, lauwarm
2 große Bio-Eier
2 Bio-Eigelb
½ TL Vanille, gemahlen
50 g Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
100 g weiche Butter
Schale von 1 Bio-Orange und 1 Bio-Zitrone
100 g gemischte getrocknete Früchte wie Feigen, Datteln, Sauerkirschen und Cranberries etc.
50 ml Rum
50 ml VinSanto
30 g Haselnüsse
etwas Mandelmilch und Eigelb zum Bestreichen

Am besten am Vorabend oder ein paar Stunden vor dem Backen: Die getrockneten Früchte hacken, in eine Schüssel geben und mit dem Rum und VinSanto übergießen. Die Mischung so lange wie möglich ziehen lassen.

Für den Teig Dinkelmehl, Salz, Hefe, Mandelmilch und 3 Eier in einer großen Schüssel vermischen, bis eine glatter Teig entstanden ist. Den Teig in der Küchenmaschine oder mit dem Knethaken des Handmixers etwa 10–15 min kneten bis ein sehr weicher, elastischer Teig entstanden ist. Die Schüssel abdecken und den Teig 1 bis 1,5 Stunden gehen lassen, bis er doppelt so groß aufgegangen ist. Danach die Luft aus dem Teig herausdrücken. Dann nacheinander das Eigelb, Vanille und Vollrohrzucker hinzugeben und einarbeiten. Dann die Butter hinzugeben und in der Küchenmaschine 10 Minuten weiter kneten. Der Teig scheint sehr weich und flüssig, aber genau das ist richtig. Die Teigschüssel wieder abdecken und erneut für 1 Stunde gehen lassen. Dieser Schritt kann auch mit über Nacht im Kühlschrank gehen lassen ersetzt werden. Ist dies der Fall, den Teig am nächsten Tage vor dem Backen mindestens 1 Stunde Raumtemperatur annehmen lassen.

Die fein gerieben Zitronen- und Orangenschale sowie die gut ausgedrückten Trockenfrüchte in den Teig geben. Mit gut bemehlten Händen 10 gleich große Bälle formen und diese in feste Papiermuffinformen füllen. Die Formen mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Die Mini-Panettone vor dem Backen mit etwas Eigelb bestreichen und mit grob gehackten Haselnüssen bestreuen. Dann die Mini-Panettone in der mittleren Backofenschiene etwa 15–20 Minuten gold-gelb backen. Sie schmecken am besten am ersten Tag und lauwarm.

Mini-Panettone

Makes 10 Mini-Panettone (muffin mold size Ø 5,5 cm)
275 g spelt flour, Type 630
1 pinch of salt
5 g fresh yeast
100 ml almond milk, lukewarm
2 large free-range eggs
2 free-range egg yolks
½ teaspoon vanilla powder
50 g raw cane sugar or coconut blossom sugar
100 g soft unsalted butter
zeast of 1 orange and 1 lemon
100 g mixed dried fruits (figs, dates, sour cherries and cranberries …)
50 ml rum
50 ml VinSanto
30 g hazelnuts, roughly chopped
some egg wash (almond milk and egg yolk)

Best on the eve or a few hours before baking: Chop the dried fruits, place in a bowl and pour over the rum and VinSanto. Leave the mixture as long as possible.

In a big bowl, combine the flour, yeast, salt, almond milk and eggs until combined. If using an electric mixer, fit it with the dough hook. Either knead by hand for 10 to 15 minutes or use the machine to knead for 8 to 10 minutes, until the dough is smooth and elastic. Cover the bowl and leave to rise somewhere warm for 1 to 1½ hours, until doubled in size. Remove from the bowl and knock the air out, then work in the egg yolks, vanilla and sugar. Once incorporated, work in the butter – have faith, it will form a workable dough. Knead for another 10 minutes. Using an electric mixer will make this step much easier. Cover again and leave somewhere warm for 1 hour until doubled in size. My Tip: You can do the second rise in the fridge overnight. Remove it in the morning, let them sit for 60 minutes at room temperature, then continue the recipe.

Line 2 muffin trays with 15 paper cases. Zest the orange and lemon. Remove from the bowl and knock out the air by giving it a quick knead. Work in the zest and the well-expressed dried fruits. With  floured hands, shape the dough into 10 balls and place in the cases. Cover and prove for 20 minutes.

Preheat the oven to 200 ºC. Brush the Mini-Panettone with the egg wash, and sprinkle with the chopped hazelnuts. Bake in the middle of the oven for 15 to 20 minutes until risen and golden. Serve warm or leave to cool.

Teff-Cranberry-Gugelhupf (gluten- und laktosefrei)

Für einen Gugelhupf (Ø 26 cm)
250 g weiche Butter
190 g Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
1 TL Vanille, gemahlen
1 EL Rum

4 Bio-Eier

250 g Bio-Teffmehl (z.B. Bauck Hof)
100 g Maisspeisestärke
1 Päckchen Weinsteinbackpulver

1 Prise Salz
250 ml Mandelmilch
150 g frische Cranberries
etwas Butter und Semmelbrösel für die Backform
Backofen auf 175 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Butter, Vollrohrzucker und Vanille in einer Schüssel einige Minuten auf höchster Handmixerstufe oder mit der KitchenAid aufschlagen, bis die Masse schön fluffig-weiß wird. Einzeln und nacheinander die Eier unter Rühren hinzugeben. Teffmehl sieben, mit dem Weinsteinbackpulver und Salz vermischen. Die Mehlmischung, den Rum sowie die Mandelmilch portionsweise unter Rühren zur Eiermasse geben und kurz zu einem glatten Teig verquirlen.

Eine Gugelhupfbackform (Ø 26 cm – mit dieser hier wird es besonders schön!) gut mit Butter einfetten, mit Semmelbröseln ausstäuben und den Teig hineinfüllen. Den Gugelhupf in der mittleren Backofenschiene etwa 8 Minuten vorbacken. Dann den Gugelhupf herausholen und die Cranberries hinzu geben. So sinken die Cranberries nicht sofort auf den Boden. Dann den Gugelhupf 42–48 Minuten fertig backen. Mit einem Holzstäbchen testen, ob er fertig ist. Wenn der Gugel noch nicht fertig ist, die Backzeit ggf. etwas verlängern. Sowie der Gugelhupf fertig ist, aus dem Backofen holen. Kurz in der Form auskühlen lassen, dann stürzen und vollständig auskühlen lassen. Sobald der Gugelhupf ausgekühlt ist, könnt Ihr ihn nach Belieben mit gezuckerten Cranberries, Zweigen und Blüten dekorieren.

Teff Cranberry Bundt Cake (gluten- and dairy free)

For a Bundt Cake (Ø 26 cm)
250 g soft unsalted butter
190 g raw cane sugar or coconut blossom sugar
1 teaspoon vanilla powder
1 tablespoon rum

4 large free-range eggs
250 g organic Teff flour
100 g corn starch
1 package baking powder

1 pinch of salt
250 ml almond milk
150 g fresh Cranberries
butter and bread crumbs for the baking tin

Preheat oven to 175 °C. Using an electric hand mixer or KitchenAid, beat the butter, raw cane sugar and vanilla powder until the mixture is pale. Add the eggs one after another, beating after each addition until they are well incorporated. Mix the teff flour, baking powder and salt in a clean bowl. Sieve the flour mixture over the batter, also add the almond milk and rum and beat until just combined.

Grease you cake tin (Ø 26 cm  – this one is really beautiful) with some butter and dust with some breadcrumbs. Pour the batter in the baking tin. Pre-bake the bundt cake in the middle baking tray for about 8 minutes. Then remove the bundt cake and add the cranberries. So the cranberries do not sink immediately to the ground. Continue baking in the middle of the oven for 42–48 minutes, or until a skewer inserted into the centre of the cake comes out clean. Shortly cool in the mold, then rush. Allow to cool for a few minute in the baking tin, then plunge and let cool completely. Once the bundt cake has cooled, you can decorate it with sugared cranberries, branches and flowers.

Mandel Biscotti (gluten- und laktosefrei)

Für ca. 24 Biscotti
120 g Mandeln
200 g glutenfreie Universal Mehlmischung (z. B. von Bauck Hof)
1 TL Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
120 g Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker
½ TL Vanille, gemahlen
30 g Kakao Nibs (alternativ dunkle gehackte Schokolade, 70% Kakao)
2 große Bio-Eier
1 EL Orangenblütenwaser
4 EL Mandelmilch

Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Mandeln auf einem Backblech ausbreiten und etwa 5 Minuten in der mittleren Schiene rösten. Dann die Mandeln auskühlen lassen und sehr grob hacken.

In einer großen Schüssel Mehl, Weinsteinbackpulver, Salz, Vollrohrzucker, Vanille, Kakao Nibs und gehackte Mandeln mischen. Die Eier in einer separaten Schüssel mit dem Orangenblütenwaser und Mandelmilch schaumig schlagen. Nach und nach die Eimischung zu der Mehlmischung geben und zu einem festen, glatten Teig kneten. Je nach Bedarf etwas mehr Mandelmilch dazu geben, falls der Teig zu fest ist. Den Teig halbieren und zu zwei Rollen (Länge ca. 30 cm, ca. 4 cm dick) formen.

Beide Rollen mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und in der mittleren Backofenschiene etwa 25 min backen bis sie leicht gold sind. Dann die Rollen aus dem Backofen nehmen und 15 min auskühlen lassen. Die Backofentemperatur auf 150 °C reduzieren. Die beiden Rollen auf ein Brett legen und schräg in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Biscotti mit der Schnittfläche oben auf dem Backblech verteilen und die Biscotti etwa 15–20 Minuten weiter backen bis sie kross und Gold sind. Danach die Biscotti gut auskühlen lassen. Aufbewahrt in einer gut verschlossenen Dose halten die Biscotti mindestens 4 Wochen und schmecken wunderbar zu Kaffee und Espresso.

Almond Biscotti (gluten- and dairy free)

Makes about 24 Biscotti
120 g almonds
200 g gluten-free plain flour
1 teaspoon baking powder
1 pinch of salt
120 g raw cane sugar or coconut blossom sugar
½ teaspoon vanilla, ground
30 g cocoa nibs (alternatively chocolate with 70% cocoa)
2 large free-range eggs
1 teaspoon orange blossom water
4 tablespoons almond milk

Preheat oven to 180 ° C. Spread out the almonds on a baking tray, then place in the hot oven for around 5 minutes, or until golden. Leave to cool, then roughly chop – you want nice chunks so don’t chop them too finely.

In a large bowl, combine the flour, baking powder, salt, raw cane sugar, vanilla, cocoa nibs and the chopped almonds. Beats the egg in a separate bowl, add the orange blossom water and almond milk, then whisk well until light and frothy. Gradually add the egg mixture to the dry ingredients, stirring continuously until you get a firm dough, adding another small splash of milk to bring it together, if needed. Line a large baking tray with greaseproof paper. With lightly floured hands, halve the dough, then shape each portion into a cylinder, roughly 30 cm in length and 4 cm thick.

Place them onto the lined baking tray, making sure they have enough room to spread out as they cook. Bake for around 25 minutes, or until lightly golden, then allow to cool for 5 minutes. Reduce the oven temperature to 150 ºC. Transfer the biscotti to a board, then use a sharp knife to slice it into rounds at an angle, roughly 2cm thick. Place on the tray, cut-side up, then bake for a further 15 to 20 minutes, or until crisp and golden. Transfer to a wire cooling rack to cool completely. Store in a well-closed can, the Biscotti hold for at least 4 weeks and taste great for coffee and espresso.

Alles Liebe / Lots of love,
Caro ♥



KitchenAid ARTISAN Küchenmaschine: KitchenAid*
Nordic Ware Backform Heritage Rondo: Mein Cupcake*

* sponsored

 

 

 

Comments are disabled for this post.

5 comments

Victoria

12. December 2016

Liebe Caro,

es sieht - mal wieder - alles unglaublich lecker und wunderschön aus! Ich bin ja großer Fan deiner Bilder und Rezepte und diese weihnachtlichen Leckereien haben mich direkt bekommen. Die Mini-Panettone sind sicherlich auch ganz toll zum Weihnachtsfrühstück - und machen auch noch richtig etwas her.

Hab' eine tolle Weihnachtszeit,

Liebe Grüße

Victoria


Victoria

12. December 2016

Liebe Caro,

es sieht - mal wieder - alles unglaublich lecker und wunderschön aus! Ich bin ja großer Fan deiner Bilder und Rezepte und diese weihnachtlichen Leckereien haben mich direkt bekommen. Die Mini-Panettone sind sicherlich auch ganz toll zum Weihnachtsfrühstück - und machen auch noch richtig etwas her.

Hab' eine tolle Weihnachtszeit,

Liebe Grüße

Victoria


Victoria

12. December 2016

Liebe Caro,

es sieht - mal wieder - alles unglaublich lecker und wunderschön aus! Ich bin ja großer Fan deiner Bilder und Rezepte und diese weihnachtlichen Leckereien haben mich direkt bekommen. Die Mini-Panettone sind sicherlich auch ganz toll zum Weihnachtsfrühstück - und machen auch noch richtig etwas her.

Hab' eine tolle Weihnachtszeit,

Liebe Grüße

Victoria


Victoria

12. December 2016

Liebe Caro,

es sieht - mal wieder - alles unglaublich lecker und wunderschön aus! Ich bin ja großer Fan deiner Bilder und Rezepte und diese weihnachtlichen Leckereien haben mich direkt bekommen. Die Mini-Panettone sind sicherlich auch ganz toll zum Weihnachtsfrühstück - und machen auch noch richtig etwas her.

Hab' eine tolle Weihnachtszeit,

Liebe Grüße

Victoria


Victoria

12. December 2016

Liebe Caro,

es sieht - mal wieder - alles unglaublich lecker und wunderschön aus! Ich bin ja großer Fan deiner Bilder und Rezepte und diese weihnachtlichen Leckereien haben mich direkt bekommen. Die Mini-Panettone sind sicherlich auch ganz toll zum Weihnachtsfrühstück - und machen auch noch richtig etwas her.

Hab' eine tolle Weihnachtszeit,

Liebe Grüße

Victoria