Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Cheeseboard & Pflaumen-Chutney

Avatar of Caro Caro - 30. December 2016 - Veggie's Delight

Meine Favoriten für Partyfood sind definitiv Gerichte, die nur wenig Vorbereitung benötigen und die sich die Gäste ganz nach persönlichem Belieben zusammenstellen können. Perfekt hierfür ist ein appetitlich angerichtetes Cheeseboard, das zum Kombinieren und Ausprobieren einlädt. Genau so eins, werde ich am Silvesterabend für unsere kleine Gästerunde bereitstellen.

My favourites for party food are definitely dishes, which require little preparation and which the guests can assemble themselves according to their own personal preferences. Perfect for this, is an appetizingly prepared cheeseboard, which invites to combine and try out. Exactly one thing, I will provide on the New Year's Eve for our guests.

Dazu verwende ich gerne mindestens 3 verschiedene (norddeutsche) Käsesorten von mild bis kräftig, frisches Obst je nach Saison wie Feigen, Pflaumen, Birnen, Apfel, getrocknete Datteln und Weintrauben. Für herzhafte Kombinationen wähle ich Gemüse wie Cocktailtomaten und Radieschen als auch Serrano Schinken, Salami, Walnüsse und schwarze Oliven. Etwas Honig als auch ein gutes Chutney und verschiedene Brot- und Crackersorten dürfen dabei auch nicht fehlen. 

For this I like to use at least 3 different types of cheese from mild to strong, fresh fruit depending on the season like figs, plums, pears, apple, dried dates and grapes. For hearty combinations, I choose vegetables like cocktail tomatoes and radishes as well as Serrano ham, salami, walnuts and black olives. A little honey as well as a good chutney and various types of bread and crackers can not be missing.

Pflaumen-Chutney

500 g Pflaumen
50 g frischer Ingwer, fein gerieben
400 g rote Zwiebeln
2 EL Olivenöl
250 g Rohrohrzucker
Salz
Cayennepfeffer oder etwas frische rote Chili
300 ml Balsamico Essig

Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren oder vierteln. Ingwer und Zwiebeln schälen, fein würfeln und im erhitzten Olivenöl glasig dünsten. Die Pflaumen unterrühren und kurz mitdünsten. Rohrohrzucker dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer oder Chili würzen. Essig hinzugeben und etwa 35 Minuten einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Das Chutney eventuell nachwürzen, in sterilisierte Gläser füllen und gut verschließen.


Plum Chutney

500 g of plums
50 g fresh ginger, finely grated
400 g red onions
2 tablespoons olive oil
250 g of raw cane sugar
salt
Cayenne pepper or some fresh red chilli
300 ml balsamic vinegar

Wash the plums, destone and halve or quarter them. Peel the ginger and onions, finely dice it and stew in the heated olive oil until glassy. Stir the plums and briefly thicken.
Add the raw cane sugar and allow to melt with stirring.
Season with salt and cayenne pepper or chilli.
Add the vinegar and cook for about 35 minutes, stirring occasionally.
If necessary, season the chutney, fill in sterilized glasses and close well.

Das Rezept für das Pflaumen-Chutney stammt übrigens aus einem kleinen Käsebooklet „Käseküche“, was aktuell auf jeder Ausgabe (01.2017) von Echt.Niedersachsen beiliegt. Alle Rezepte wie Grillkäse oder eine Kürbis-Lachs-Lasagne sind mit verschiedenen norddeutschen Käsesorten hergestellt. Die Fotos stammen alle von uns.

The recipe for the plum chutney comes from a small cheesebooklet "cheese kitchen", which is currently included on every issue (01.2017) of Echt.Niedersachsen. All recipes such as grilled cheese or a pumpkin and salmon lasagne are made with different types of North German cheese. The photos are all taken by us.

Ich danke Euch allen für ein wunderschönes, gemeinsames Blogjahr und für Eure liebevolle Unterstützung! Ich wünsche Euch einen wundervollen, gesunden Start ins Jahr 2017 und alles Liebe!

Thanks so much lovely for this wonderful year and all your great support. Have a wonderful and healthy start into a glorious 2017 – full of love!


Alles Liebe / Lots of love,
Caro ♥

Comments are disabled for this post.

2 comments

Frau Herzblut

03. March 2017

Liebe Laura,

 

hab vielen Dank für Deine lieben Worte! Es gab leider einen nicht so schönen Grund dafür. Aber ich schöpfe neue Hoffnung und schaue nach vorne. So eben habe ich einen neuen Post veröffentlicht, der Dir hoffentlich gefällt.

 

Liebe Grüße und eine schönes Wochenende, Caro


Laura

28. February 2017

Liebe Caro!

Ich hoffe, dass bald wieder neue Einträge in deinem Blog erscheinen!

Warte schon sehnsüchtig und schaue immer wieder auf deinem Blog vorbei, in der Hoffnung einen neuen Eintrag zu finden.