Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Selbstgemachter Kokosmilchjoghurt, Sommerfrühstück & Cassis-Kokos-Popsicles

31. July 2016, Caro - Beerenliebe, Breakfast, Werbung

Im Sommer liebe ich es, Joghurt in verschiedener Form zu genießen. Normalen Kuhmilchjoghurt vertrage ich grundsätzlich in nicht zu großen Mengen ganz gut. Mehr verträglicher ist für mich Schafjoghurt. Mit Sojajoghurt als auch Sojamilch hingegen werde ich rein geschmacklich nicht wirklich warm. So habe ich eine Weile zusätzlich nach einer pflanzlichen Joghurtalternative gesucht, die leichter und besser verträglich als Kuh- oder Schafjoghurt ist. Nicht zuletzt bin ich durch das Buch von Anna Jones auf Kokosmilchjoghurt aufmerksam geworden. Hier zu Lande findet man Kokosmilchjoghurt bislang nur im Biosupermarkt zu relativ saftigen Preisen. Von dem Geschmack als auch der Verträglichkeit hat mich Kokosmilchjoghurt hingegen sofort überzeugt, allerdings geht dieser Genuss ganz schön ins Geld. So habe ich etwas recherchiert und festgestellt, dass man Kokosmilchjoghurt ganz einfach selbst herstellen kann.

In the summer I love to enjoy yogurt in different forms. Normal cow's milk yogurt I can take basically quite well in not too large amounts. More acceptable is for me sheep yogurt. I don't make friends with soy yogurt, soy milk and its taste. Since a while I searched for a vegetable yogurt alternative that is easier and better tolerated than cow or sheep yoghurt. Finally, I became aware of the book by Anna Jones on coconut milk yogurt. In this country, you will find coconut milk yogurt so far only in organic supermarkets with relatively juicy prices. From the taste as well as the compatibility coconut milk yogurt has however convinced me positively. But as this treat is rather expensive, I have researched a little bit and found that coconut milk yogurt can easily produced by myself.

Selbstgemachter Kokosmilchjoghurt, Sommerfrühstück & Cassis-Kokos-Popsicles

Himbeerrot | Kokos-Mandelmilchreis mit Himbeeren

23. July 2016, Caro - Beerenliebe, Breakfast, Werbung

Nachdem der Juni sehr verregnet war, zeigt der Juli sich tageweise von seiner schönsten Seite. So einen Tag haben Herr Herzblut und ich genutzt, um eine sehr lange Fahrradtour mit verheißungsvollem Ziel zu unternehmen. Genauer gesagt mit einem himbeerroten Ziel. Und zwar ging es zu einer sehr idyllisch gelegenen Himbeerplantage. Der Zeitpunkt war wirklich mehr als perfekt, was den Reifegrad der Himbeeren betraf. Die Zweige der meterlangen Himbeerranken bogen sich schon von der Last der süßen, aromatischen Früchte nach unten. Die mitgebrachten Körbe als auch unsere Bäuche füllten sich so sehr schnell. ;-) Himbeeren gehören mit zu meinen absoluten Lieblingsbeeren, so dass dieser Tag in der Tat einem Ausflug ins Paradies gleich kam.

After June was very wet, July shows at some days from its best side. Such a day, my hubby and I took a very long trip by bike with an promising target. A target in raspberry-red. Namely, we went to a very idyllic raspberry plantation. The timing was really more than perfect when it came to the maturity of the raspberries. The branches of the meter long raspberry branches turned already down from the burden of the sweet, aromatic berries. The brought baskets and our bellies filled so quickly. ;-) Raspberries are among my favourite berries, so this day was an excursion to paradise indeed.

Himbeerrot | Kokos-Mandelmilchreis mit Himbeeren

Erdbeerglück | Zitronen-Ricotta-Tarte mit Erdbeeren

17. July 2016, Caro - Beerenliebe, Werbung

Das Wort “Glück” hat für jeden von uns eine ganz unterschiedliche Bedeutung. Es gilt meist als die Erfüllung menschlichen Wünschens und Strebens. Für mich bedeutet Glück vor allem, wenn ich mich im Sommer draußen in der Natur bewegen kann. Noch konkreter: Glück ist für mich mit dem Fahrrad zu einem Erdbeerfeld zu fahren, die noch von der Sonne erwärmten Beeren zu naschen und natürlich auch zu pflücken.

The word "happiness" has a completely different meaning for each of us. It is usually the fulfillment of human wishes and desires. For me happiness, basically means being in summer outside, surrounded by nature. More concretely: happiness is for me to go by bike to a strawberry field, to snack still sun-warmed berries and of course pick them.

Erdbeerglück | Zitronen-Ricotta-Tarte mit Erdbeeren

Erdbeer-Waldmeister-Törtchen

13. July 2016, Caro - Süße Schätze

Bald ist die Erdbeerzeit auch schon wieder verschwunden. So schnell wie sie gekommen ist, verschwindet sie meistens auch wieder klammheimlich. Daher habe ich mir vorgenommen, diese Saison besonders viele Erdbeeren möglichst intensiv zu genießen. Dazu gehört auch immer ein Besuch auf einer Erdbeerfeld, wo man die süßen Früchtchen selbst pflücken kann. Aber dazu in Kürze mehr.

Soon the strawberry season is gone. As quickly as it came, it usually disappears again secretly. Therefore, I have decided to enjoy this season especially many strawberries as intensively as possible. A visit at strawberry field, where you can pick the sweet fruits themselves, is never missing.

Erdbeer-Waldmeister-Törtchen

Holunderblüten-Gugelhupf mit Jasmintee

17. June 2016, Caro - Süße Schätze, Werbung

Passend zu der Hochblühzeit des Holunders und Jasmins dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit für einen absoluten Backklassiker, den Gugelhupf, ist. Mein Großmutter Ami hat Gugelhupf sehr gerne und in vielen Varianten gebacken. So kommt es auch nicht von ungefähr, dass der Gugelhupf für mich mit echtem “Retrogefühl” und Kindheitserinnerungen verbunden ist.

Suitable for the high season of elder and jasmine, I thought it was time once again for an absolute baking classic, the Gugelhupf or Bundt Cake. My grandmother Ami loved to bake Gugelhupf in many variations. So it's no accident that the Gugelhupf for me is connected with real "retro feel" and childhood memories.

Holunderblüten-Gugelhupf mit Jasmintee

Malheur = Bonheur | Brownies mit Blueberry-Cheesecake & Himbeeren

09. June 2016, Caro - Beerenliebe, Werbung

Manchmal ist auch ein Missgeschick eine echte Chance. Beispielweise für eine Neuerfindung. So kann ein vermeintliches Malheur zu einem Bonheur führen. Denn laut verschiedener Legenden würde es  Brownies ohne ein Malheur überhaupt nicht geben. Um dieses schokoladige Gebäck aus feinem Rührteig mit wenig Mehl kursieren verschiedene Entstehungsmythen. Egal, ob der Küchenchef versehentlich geschmolzene Schokolade in einen Biskuitteig goss, der Koch, der schlichtweg das Mehl in einem Kuchenteig vergaß oder die Hausfrau, die abgelenkt war und das Backpulver vergaß. Alle drei Mythen haben gemein, dass der Brownie aufgrund dem Hinzufügen oder Fehlen einer Zutat entstanden ist. Auf diese Art ging der Teig nicht so gut auf und blieb feucht, klebrig und schwer. Genau die Eigenschaften, die einen Brownie zu einem besonders guten Brownie machen.

Sometimes an accident is a real opportunity. For example, for a reinvention. Thus, an alleged ”Malheur” kann lead to a ”Bonheur”. Without a mishap brownies would not exist. Around this chocolate cake, made of fine batter just with little flour, are circulating various origin myths. Whether the chef accidentally poured melted chocolate into a sponge cake, the chef who simply forgot the flour in a cake batter or the housewife who was distracted and forgot the baking soda. All three myths have in common that the brownie has arisen due to the addition or absence of an ingredient. In this way the dough did not rise so well and remained wet, sticky and heavy. Exactly these qualities make a brownie to a very good brownie.

Malheur = Bonheur | Brownies mit Blueberry-Cheesecake & Himbeeren

Holla, die Waldfee! | Holunderblüten-Waffeln

01. June 2016, Caro - Süße Schätze, Werbung

Seit ein paar Tagen sprießt und wächst wieder etwas ganz Besonderes an vielen Wegesrändern. In unserem Stadtwald, der Eilenriede, fühlt sich der Holunder ganz besonders wohl. Somit ist es nicht verwunderlich, warum ich momentan auf jedem Sparziergang einen Korb und Schere bei mir trage. Diese Zeit muss man einfach nutzen, denn es geht nichts über das feine Aroma von Holunderblüten. Diese zarten, sensiblen und hoch aromatischen Blüten haben etwas Feenhaftes für mich. Vielleicht liegt das auch der hübschen, kleinen Sternform jeder einzelnen kleinen Blüte.

Since a few days something very special sprouts and grows in many ways edges. In our urban forest, the Eilenriede, the elder feels most comfortable. Thus it is not surprising why I wear currently a basket and scissors on any walk through the wood with me. This season you just have to use and enjoy, because there is nothing like the fine aroma of elderflower. These delicate, sensitive and highly aromatic blossoms have something fairy-like for me. Perhaps this is also due to the pretty little star shape of each small blossom.

Holla, die Waldfee! | Holunderblüten-Waffeln

Fliederrausch | Flieder-Cassis-Törtchen

27. May 2016, Caro - Süße Schätze

Der Mai ist wirklich einer meiner absoluten Lieblingsmonate. Denn in keinem anderen Monat passieren so viele Schöne Dinge fast schon explosionsartig und gleichzeitig. Viele Bäume blühen und werden wieder richtig grün. Zart duftende Maiglöckchen schießen aus dem Boden. Auf meinem Lieblingswochenmarkt gibt es ein reichhaltiges Angebot an einheimischen Erdbeeren, Spargel sowie wunderschönen Pfingstrosen. Ganz besonders liebe ich die Blüte des Flieders, die leider so schnell vergänglich ist. Durch die Farbe des klassischen violetten Flieders assoziiere ich mit Mai die Farbe Violett. Symbolisch gesehen passt Violett wunderbar zum Mai, denn Violett ist die Farbe der Verwandlung und der Magie. In der Tat verwandelt sich so viel und der berauschende Duft des Flieders verzaubert mich jedes Jahr aufs Neue. So habe ich für diese Saison ein einfaches Tortenrezept für Flieder-Cassis-Törtchen entwickelt.

May is really one of my favourite months. In no other month so many beautiful things pass almost explosively. Many trees are in bloom and back to green. Delicately scented lilies of the valley pop up of the ground. At my favourite weekly Farmer's market is a wide range of local strawberries, asparagus and gorgeous peonies. I especially love the flowering of lilacs, which unfortunately is so transient. By the colour of the classic purple lilacs I associate with May, the colour purple. Symbolically Violet fits beautifully with May, because purple is the colour of transformation and magic. In fact, many things change so much in May and the heady scent of lilacs enchant me anew each year. So for this season I developed a simple cake recipe for Lilac Cassis cakes.

Fliederrausch | Flieder-Cassis-Törtchen

Veronika, der Spargel wächst! | Veggie Asparagus Club Sandwich, Spargel-Bouillon & Spargel-Fritters

20. May 2016, Caro - Veggie's Delight

Sowie die Spargelsaison beginnt, habe ich dazu einen regelrechten Ohrwurm der Comedian Harmonists im Kopf. “Veronika, der Lenz ist da, die Mädchen singen tralala. Die ganze Welt ist wie verhext, Veronika, der Spargel wächst! Veronika, die Welt ist grün, drum laßt uns in die Wälder zieh'n. Sogar der Großpapa sagt zu der Großmama: “Veronika, der Lenz ist da, Veronika, Veronika, der Lenz ist da!”

As the asparagus season starts, I always have a real catchy tune of the wonderful Comedian Harmonists in my head: “Veronika, spring has arrived, The girls are singing tralala, All the world is like bewitched, Veronika, the asparagus is growing, Oh my Veronika, the world is green, So let's go wandering into the forests. Even the grandfather says to the grandmother: Veronika, spring has arrived.”

Dieses Lied aus den 1920er Jahren von Walter Jurmann beschreibt sehr schön durch die Blume, was Frühlingsgefühle mit den Menschen so anstellen … ;-) Aber ehrlich gesagt steigt im Frühling meine Laune auch erheblich. Alles sprießt und schiesst aus dem Boden, der Mai zaubert alles grün. Auf dem Teller versuche ich in dieser Zeit so oft es geht, ein besonders geliebtes Gemüse zu essen. Es geht natürlich um den Spargel. Persönlich liebe ich schon sehr lange eher die grüne Variante, weil sie kaum geschält werden braucht, intensiver schmeckt und sich so gut mediterran zubereiten lässt. Somit teile ich heute mich Euch drei ganz neue Rezepte mir Spargel, die jetzt schon zu meinen Lieblingen gehören.

This song from the 1920s by Walter Jurmann describes beautifully in a roundabout way what spring fever affects ... ;-) But honestly in spring my mood also rises. Everything sprouts and shoots out of the ground – May makes nature green. In this time I'll try to eat as much as often a particularly beloved vegetable. Of course I'm talking about asparagus. Personally, I love since a long time rather the green variety, because it needs to be hardly peeled, has  a more intense taste and fits perfect Mediterranean cuisine. Today, I share my three entirely new recipes with asparagus, which are already my faves.

Veronika, der Spargel wächst! | Veggie Asparagus Club Sandwich, Spargel-Bouillon & Spargel-Fritters

True love: Erdbeer & Rhabarber

13. May 2016, Caro - Süße Schätze

So wie Adam und Eva, Bonnie und Clyde, Tarzan und Jane als auch Bernhard und Bianca gehören auch Erdbeeren und Rhabarber einfach zusammen. Zusammen ergeben sie für mich das wunderschönste und vor allem köstlichste Liebespaar der Saison. Gleich und gleich gesellt sich gerne, denn Erdbeeren und Rhabarber haben so einiges gemeinsam. Beide werden fälschlicherweise oftmals als “Obst” bezeichnet. Die Erdbeere gehört jedoch zu der Familie der Rosengewächse und ihre eigentliche Beere ist eine Nuss. Der Rhabarber hingegen gehört schlicht und weg zu den Knöterichgewächsen. Tatsächlich wird er botanisch dem Gemüse zugeordnet, da nicht der Fruchtstand, sondern die Stängel gegessen werden. Daher findet man ihn im Supermarkt auch eher beim Gemüse einsortiert. Neben den Verwechslungen haben Erdbeeren und Rhabarber mehr gemeinsam. Beide Zutaten sind ein perfektes Foodpairing, also eine perfekte Geschmackskombination, und zeichnen sich durch ausgeprägte frische Geschmacksnoten aus. Zu dieser Frische passen wunderbar erdige Noten von Weiße Schokolade bzw. Kakaobutter, Vanille, Mandel und Waldmeister. Somit ist es absolut kein Zufall, dass bei mir Erdbeeren und Rhabarber mit genau diesen Geschmacksnoten kombiniert wurden. Da die Saison dieses Traumduos meistens viel zu schnell vorbei geht, sollte man sie so lange es geht, ausnutzen so lange es geht. Daher habe gleich 3 neue Rezepte für diese köstliche Liaison entwickelt. Dafür habe ich ein paar alternative und glutenfreie Mehlsorten verwendet, die ich persönlich sehr gerne mag und regelmäßig verwende.

Just as Adam and Eve, Bonnie and Clyde, Tarzan and Jane and Bernard and Bianca also strawberries and rhubarb belong together. Together they make for me the most beautiful and delicious lovers of the season. Strawberries and rhubarb have much in common. Both are erroneously often called "fruit". However, the strawberry belongs to the rose family and their actual berry is a nut. The rhubarb however belongs to the knotweed family. In fact, it is botanically assigned to the vegetables, as not the fruit stand but the stems are edible. This is also why you'll find rhubarb in the supermarket's vegetable section. In addition to the confusion, strawberries and rhubarb have more in common. Both ingredients are a perfect food pairing or rather a perfect combination of flavours. Both are characterized by distinct fresh flavours. This freshness fits wonderfully to earthy notes of white chocolate or cocoa butter, vanilla, almond and sweet woodruff. Thus, it is absolutely no coincidence that I have combined strawberries and rhubarb with these exact flavours in my new recipes. As the season of this ”dream duo” usually passes much too quickly, you should exploit it as long as possible. Therefore, I have developed 3 new recipes for this delicious love affair. I have used a few gluten-free flours as alternative, which I personally like very much and regularly use.

True love: Erdbeer & Rhabarber