Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Waiting for Santa | Kleine Geschenke aus der Küche & Geschenkverpackungsideen

21. December 2014, Caro - Vintage Styling

Etwa eine Woche vor Weihnachten gibt es im Hause Herzblut ein alljährliches Ritual. Bei Kerzenschein, einer Tasse Tee und schönsten Swing-Weihnachtsmusikklängen machen wir es uns gemütlich und packen ganz in Ruhe alle Geschenke ein. Dabei herrscht immer eine geheimnisvolle Stimmung. Und so wird die Wartezeit auf Santa Claus ein wenig verkürzt … ;-)

Waiting for Santa | Kleine Geschenke aus der Küche & Geschenkverpackungsideen

Swinging Christmas Bakery – Marzipanküchlein und Honigkuchen

07. December 2014, Caro - Süße Schätze

Adventszeit ist die geheimnisvolle Zeit des Backens und der Vorbereitungen für ein gelungenes Weihnachtsfest. So habe ich zum 2. Advent mit Herrn Herzblut gemeinsam den Mixer geschwungen und Nudelhölzer gerollt. Wir lieben es in der Adventszeit zusammen ganz in Ruhe Kekse zu backen und dabei schöne Swing-Weihnachtsmusik zu hören und einen Tee zu trinken. Der positve Nebeneffekt ist Entspannung pur. So haben wir noch einmal unser Lieblingsweihnachtsgebäck – nämliche Honigkuchen – zubereitet. Der Honigkuchen schmeckt schön würzig und ist in Form von Christbaumkugelausstechern mit weißen Zuckerguss und Schleifen verziert, mehr als dekorativ.

Swinging Christmas Bakery – Marzipanküchlein und Honigkuchen

Vintage-Weihnachtsmarkt für Zuhause – Honigkuchen, Liebesapfel und gebrannte Mandeln

30. November 2014, Caro - Vintage Styling

Eigentlich finde ich es herrlich zur Adventszeit bei kaltem Wetter über Weihnachtsmärkte zu schlendern. Zwischen dem Lichterglanz sich durchgefroren an einer Feuerzangenbowle aufzuwärmen, ein Stück Zuckerwatte zu naschen oder eine frisch gebackene belgische Waffel zu genießen. In meiner romantisierten Vorstellung muss es dabei selbstverständlich schneien und die Kinder fahren die 3. Runde auf dem kleinen Vintage-Karussel – wie aus “Die fabelhafte Welt der Amelie”. Ein altmodischer Weihnachtsmann, gefolgt von einem zuckersüßen Goldengel mit Flügeln, verteilt Mini-Päckchen an die ganz kleinen Kinder.

Vintage-Weihnachtsmarkt für Zuhause – Honigkuchen, Liebesapfel und gebrannte Mandeln

November-Wohlfühlessen | Kürbisgnocchi mit Rucula, Radicchio & Pecorino

27. November 2014, Caro - Veggie's Delight

Bevor es hier auf dem Blog richtig adventlich und weihnachtlich-festlich wird, gibt es heute ein neues Gericht aus meiner Blogserie “Veggie's Delight”.

Wenn es im November richtig dunkel und kalt wird, tut es besonders gut, sich mit einem warmen, deftig-gesunden Essen zu verwöhnen. Sowie die kalte Jahreszeit beginnt, liebe ich alle Formen von Knödeln und Gnocchi. Damit verbinde ich immer ein Stück Heimat und vor allem auch eine gewisse Gemütlichkeit. Gnocchi lassen sich easy-peasy selbst herstellen und schmecken einfach nur köstlich.

November-Wohlfühlessen | Kürbisgnocchi mit Rucula, Radicchio & Pecorino

Bye, bye, Sugar! Zucker- und glutenfreies Paleo-Backen

23. November 2014, Caro - Süße Schätze

Bei der Aufzeichnung der NDR-Fernsehsendung “Theresa's Küche – Vintage Tea Party” habe ich die zauberhafte Manu – ebenfalls Lindy Hop Tänzerin und sogar auch Lehrerin – aus Hamburg kennengelernt. Während des genüsslichen Verzehrs bei der Tea Party fiel mir auf, dass Manu's Teller sich kaum leerte.

Als ich sie darauf ansprach, stellte sich heraus, dass Manu eine Glutenunverträglichkeit besitzt und sich nach dem Paleo-Prinzip ernährt. Diese Ernährungsform orientiert sich an der vermuteten, menschlichen Ernährung in der Steinzeit. Es werden nur Lebensmittel verwendet, von denen angenommen wird, dass sie bereits in der Steinzeit verfügbar waren. Vor allem wird auf industriell hergestellte Nahrungsmittel – wie beispielsweise Zucker oder Fertiggerichte – komplett verzichtet. Am besten also alles selbst kochen, die Lebensmittel mit viel Respekt behandeln und ihnen bei der Verarbeitung so wenig wie möglich “an tun”. Eine Philosophie, die ich schon sehr lange liebe und beherzige.

Bye, bye, Sugar! Zucker- und glutenfreies Paleo-Backen

Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten & liebevolle Stylingideen als Buch

09. November 2014, Caro - Frau Herzblut Buch

Viele von Euch haben mich oftmals gefragt, wann denn meine feinen, kleinen Köstlichkeiten endlich in Buchform erscheinen. Nun ist es endlich so weit und wir können mit Herzklopfen und Vorfreude auf das kommende Frühjahr blicken.

Denn im Februar 2015 erscheint mein erstes Frau-Herzblut-Buch mit komplett neuen, feinen Rezepten und liebvollen Stylingideen. Hinter den Kulissen läuft die Arbeit dazu noch auf Hochtouren und der Tag der Druckabgabe rückt in Sichtweite. Ich freue mich so sehr darüber!

Als kleines Sonntagssüß darf ich Euch heute schon einmal das Cover und einen klitzekleinen Blick aus dem Inhalt zeigen. Ich hoffe sehr, dass es Euch gefällt!

Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten & liebevolle Stylingideen als Buch

Waffeln für alle! – Herzige Apfelwaffeln mit Cranberry-Sauce

24. October 2014, Caro - It's TeaTime!

Wenn ich in einem schwedischen Roman leben könnte, würde ich am liebsten jeden Morgen in meiner Landhausküche frische Waffeln mit Blaubeermarmelade und Früchten zum Frühstück genießen. Währenddessen schleckt eine kleine Bilderbuchkatze genüsslich frische Milch aus ihrem Schälchen. Die Schweden sind schon ein sehr sympathisches Völkchen. Denn während andere Länder ihre gesetzlichen Feiertage haben, werden in Schweden der Zimtschneckentag und der Waffeltag (25. März) zelebriert. Ehrlich gesagt kann ich Waffeln quasi fast zu jeder Jahres-, Tages- oder Nachtzeit essen. Sowie das Waffeleisen den Duft von Vanille, Zimt und Zucker verströmt, ist es um mich geschehen. Offensichtlich läuft vielen Menschen beim Waffelduft das Wasser im Munde zusammen, denn auf Volks- und Straßenfesten bilden sich die längsten Schlangen immer bei den Waffelständen.

Waffeln für alle! – Herzige Apfelwaffeln mit Cranberry-Sauce

Ein Hauch Paris – Feigenbrioche mit Crème de Marrons

09. October 2014, Caro - Süße Schätze

Paris … Mon Amour! Kaum zeigt der Kalender Oktober an, überkommt mich ein wenig Wehmut. Das Jahr scheint auf einmal rasend schnell zu Ende zu gehen. Es wird früh dunkel, das erste Halsschmerzkratzen macht sich bemerkbar und meine dicke Wollstrickjacke wird mein bester Freund. Und leider musste unsere geplante Reise nach Paris wieder verschoben werden. Dabei hätte ich so gern etwas frankophile Luft geschnuppert. Höchste Zeit also sich ein kleines Stückchen Ersatz-Paris zu backen und sich über die feinen, kleinen Dingen des Lebens zu freuen.

Ein Hauch Paris – Feigenbrioche mit Crème de Marrons

Eine Birne ist eine Birne – Rote Birne Helene Torte

03. October 2014, Caro - Süße Schätze

“Was is'n das?” – “Birne Helene.” – “Das is' aber'n Apfel… !” – “… mit Schokoladensoße…"  – “… Dann ist es keine Birne Helene, sondern ein Apfel Helene…" – “Das gibt's überhaupt nicht!” – “Ein Apfel ist ein Apfel, und eine Birne ist eine Birne… "

Loriot alias Vicco von Bülow setzte in dem Spielfilm “Pappa ante Portas” der “Birne Helene” ein unvergessenes, filmisches Denkmal, indem er mehrfach als “Heinrich Lohse” mit anderen Protagonisten über das korrekte Rezept streitet. Ursprünglich wurde das Dessert um 1870 von Auguste Escoffier kreiert, als Jacques Offenbachs Operette “Die schöne Helena” in Paris aufgeführt wurde.

Eine Birne ist eine Birne – Rote Birne Helene Torte