Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Vintage-Weihnachtsmarkt für Zuhause – Honigkuchen, Liebesapfel und gebrannte Mandeln

30. November 2014, Caro - Vintage Styling

Eigentlich finde ich es herrlich zur Adventszeit bei kaltem Wetter über Weihnachtsmärkte zu schlendern. Zwischen dem Lichterglanz sich durchgefroren an einer Feuerzangenbowle aufzuwärmen, ein Stück Zuckerwatte zu naschen oder eine frisch gebackene belgische Waffel zu genießen. In meiner romantisierten Vorstellung muss es dabei selbstverständlich schneien und die Kinder fahren die 3. Runde auf dem kleinen Vintage-Karussel – wie aus “Die fabelhafte Welt der Amelie”. Ein altmodischer Weihnachtsmann, gefolgt von einem zuckersüßen Goldengel mit Flügeln, verteilt Mini-Päckchen an die ganz kleinen Kinder.

Vintage-Weihnachtsmarkt für Zuhause – Honigkuchen, Liebesapfel und gebrannte Mandeln

November-Wohlfühlessen | Kürbisgnocchi mit Rucula, Radicchio & Pecorino

27. November 2014, Caro - Veggie's Delight

Bevor es hier auf dem Blog richtig adventlich und weihnachtlich-festlich wird, gibt es heute ein neues Gericht aus meiner Blogserie “Veggie's Delight”.

Wenn es im November richtig dunkel und kalt wird, tut es besonders gut, sich mit einem warmen, deftig-gesunden Essen zu verwöhnen. Sowie die kalte Jahreszeit beginnt, liebe ich alle Formen von Knödeln und Gnocchi. Damit verbinde ich immer ein Stück Heimat und vor allem auch eine gewisse Gemütlichkeit. Gnocchi lassen sich easy-peasy selbst herstellen und schmecken einfach nur köstlich.

November-Wohlfühlessen | Kürbisgnocchi mit Rucula, Radicchio & Pecorino

Bye, bye, Sugar! Zucker- und glutenfreies Paleo-Backen

23. November 2014, Caro - Süße Schätze

Bei der Aufzeichnung der NDR-Fernsehsendung “Theresa's Küche – Vintage Tea Party” habe ich die zauberhafte Manu – ebenfalls Lindy Hop Tänzerin und sogar auch Lehrerin – aus Hamburg kennengelernt. Während des genüsslichen Verzehrs bei der Tea Party fiel mir auf, dass Manu's Teller sich kaum leerte.

Als ich sie darauf ansprach, stellte sich heraus, dass Manu eine Glutenunverträglichkeit besitzt und sich nach dem Paleo-Prinzip ernährt. Diese Ernährungsform orientiert sich an der vermuteten, menschlichen Ernährung in der Steinzeit. Es werden nur Lebensmittel verwendet, von denen angenommen wird, dass sie bereits in der Steinzeit verfügbar waren. Vor allem wird auf industriell hergestellte Nahrungsmittel – wie beispielsweise Zucker oder Fertiggerichte – komplett verzichtet. Am besten also alles selbst kochen, die Lebensmittel mit viel Respekt behandeln und ihnen bei der Verarbeitung so wenig wie möglich “an tun”. Eine Philosophie, die ich schon sehr lange liebe und beherzige.

Bye, bye, Sugar! Zucker- und glutenfreies Paleo-Backen

Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten & liebevolle Stylingideen als Buch

09. November 2014, Caro - Frau Herzblut Buch

Viele von Euch haben mich oftmals gefragt, wann denn meine feinen, kleinen Köstlichkeiten endlich in Buchform erscheinen. Nun ist es endlich so weit und wir können mit Herzklopfen und Vorfreude auf das kommende Frühjahr blicken.

Denn im Februar 2015 erscheint mein erstes Frau-Herzblut-Buch mit komplett neuen, feinen Rezepten und liebvollen Stylingideen. Hinter den Kulissen läuft die Arbeit dazu noch auf Hochtouren und der Tag der Druckabgabe rückt in Sichtweite. Ich freue mich so sehr darüber!

Als kleines Sonntagssüß darf ich Euch heute schon einmal das Cover und einen klitzekleinen Blick aus dem Inhalt zeigen. Ich hoffe sehr, dass es Euch gefällt!

Frau Herzblut – Feine Köstlichkeiten & liebevolle Stylingideen als Buch

Ein Hauch Paris – Feigenbrioche mit Crème de Marrons

09. October 2014, Caro - Süße Schätze

Paris … Mon Amour! Kaum zeigt der Kalender Oktober an, überkommt mich ein wenig Wehmut. Das Jahr scheint auf einmal rasend schnell zu Ende zu gehen. Es wird früh dunkel, das erste Halsschmerzkratzen macht sich bemerkbar und meine dicke Wollstrickjacke wird mein bester Freund. Und leider musste unsere geplante Reise nach Paris wieder verschoben werden. Dabei hätte ich so gern etwas frankophile Luft geschnuppert. Höchste Zeit also sich ein kleines Stückchen Ersatz-Paris zu backen und sich über die feinen, kleinen Dingen des Lebens zu freuen.

Ein Hauch Paris – Feigenbrioche mit Crème de Marrons

A Veggie's Delight – Rote-Bete-Salat mit Orange & Avocado

30. September 2014, Caro - Veggie's Delight

Oftmals wurde ich schon gefragt, ob es denn im Hause Herzblut nur Kuchen und Torten zu essen gäbe. Selbstverständlich nicht – denn in mir schlägt – bereits seit meinem 10. Lebensjahr – ein vegetarisches Herz sowie eine große Kochleidenschaft. Daher wird bei uns täglich frisch, gesund und abwechslungsreich gekocht. Am liebsten mit möglichst Natur belassenen Zutaten, die aus der Region stammen und gerade Saison haben. Oftmals muss es gesund, lecker als auch schnell und unkompliziert zugleich sein. Auf diesem Wege entstehen viele vegetarische Köstlichkeiten mit mediterranen Touch, die ich gerne ab sofort mit Euch teilen möchte.

Keine Sorge – es wird bei Frau Herzblut nach wie vor zuckersüß bleiben, aber ab und zu werde ich Euch nun ein paar mehr herzhafte Leckerbissen “servieren” und für Abwechslung auf Euren Tellern sorgen … ;-)

A Veggie's Delight – Rote-Bete-Salat mit Orange & Avocado

Double, double Cheesecake? New York Cheesecake mit Chai-Zwetschgen

18. September 2014, Caro - Süße Schätze, Werbung

Käsekuchen, Herr Herzblut und ich sind schon sehr lange gute alte Freunde. Allerdings darf es nur ein fluffig, cremiger Cheesecake sein, was der deutsche Käsekuchen oftmals nicht erfüllt. Auch rein musikalisch gesehen ist der “Cheesecake” ein beliebter Swingklassiker bei uns. Ein Song, mit garantierter Ohrwurmqualität, gesungen vom legendären Louis Armstrong. Ob “Satchmo” – so lautete der Spitzname von Louis Armstrongs – auch so gerne Cheesecake aß wie wir?

Double, double Cheesecake? New York Cheesecake mit Chai-Zwetschgen

I like pie, I like cake, I like anything you bake | Brombeer-Apple-Pies

28. August 2014, Caro - Süße Schätze

Wenn man wie ich leidenschaftlich gerne Swing tanzt und sich zudem auch noch gerne mit der Musik aus der Swingära beschäftig, stösst man unweigerlich auf viele Songs, die etwas mit Essen zu tun haben. Dies beginnt mit Texten bzw. Songtiteln wie “Momma's In The Kitchen” und führt zu herzhaften Essen wie “Tennessee Fish Fry”, “A Chicken Ain't Nothin' But A Bird” sowie “Solid Potato Salad”.

Aber offensichtlich liebten viele Swinglegenden auch süße Speisen, Kuchen und Pies! In sehr vielen Songs findet das Wort “Pie” Erwähnung, wobei das Wort auch als Redewendung “as easy as pie” im Sinne von “kinderleicht” verwendet wird. “Pie” wird in einem Song von Fats Waller auch als Kosename “You're My Sugar Pie, My Sweetie Pie” eingesetzt. Von “Easy As Pie”, “I like pie, I like cake”, “Bake Dat Chicken Pie” bis hin zu “Ma! I Miss Your Apple Pie” gibt es  viele weitere Songs, in denen Pies vorkommen.

I like pie, I like cake, I like anything you bake | Brombeer-Apple-Pies

Noch ein Stück Sommer – Blaubeer-Tarte, Mirabellen-Friands & Himbeer-Cupcakes

22. August 2014, Caro - Süße Schätze, Werbung

Viel zu früh und ziemlich unerwartet scheint es mitten im August einfach Herbst geworden zu sein. Für meinen Geschmack viel zu früh, denn bei mir ist es immer mindestens bis Mitte September Sommer. Gerade die Altweibersommertage mit ihrem gleißend, goldenen Licht liebe ich sehr. Das ist eine gute Gelegenheit, um das Tragen von vielen Sommer-Retrokleidern noch einmal zu genießen. Aber dieses Jahr bleibt mir dieser Genuss verwehrt. Wärmender Tee und meine Kaschmirstrickjacken sind gerade meine liebsten Begleiter und in meinem Kopf schwirren die Melodie und die Zeilen eines Swinggklassikers “Now that Summer is Gone” von Mildred Bailey.

Aber nein! Stopp! Ich bin noch nicht bereit für den Herbst! Wenn das Wetter schon nicht mitspielt und jetzt bereits wärmere Kleidung gefragt ist, dann möchte ich wenigsten den Sommer noch ein Weilchen auf meinem Teller bewahren. Denn in der Küche habe ich die köstlichsten, süßesten Himbeeren und Mirabellen verbacken und mir es in Backofennähe gemütlich gemacht. Mit ein paar zauberhaften Baking Cases aus Papier und passenden Muffinförmchen habe ich drei süße Köstlichkeiten gebacken, die ein Stück Sommer zurückholen und sich auch noch schnell zubereiten lassen. Die Tartes und die Friands lassen sich auch übrigens sehr gut einfrieren, so dass ein Stückchen Sommer jederzeit zum Auftauen und -backen griffbereit ist … ;-)

Noch ein Stück Sommer – Blaubeer-Tarte, Mirabellen-Friands & Himbeer-Cupcakes