Frau Herzblut Foodblog

Frau Herzblut Blog

Paris …

Avatar of CaroCaro - 07. September 2013 - Sweet & Spicy Tables

… ist always a good idea – sagte bereits Audrey Hepburn. Und das habe ich mir zu meinem Geburtstag auch gedacht, nachdem eine Kurzreise nach Paris noch auf sich warten lässt.

Ein kleiner Sweet Table durfte dazu nicht fehlen. Für die Blueberry Cupcakes habe ich kleine Paris-Labels gestaltet und diese auf runde Etiketten geklebt. Die weiße Holzetagere habe ich mich Himbeerlimonade, Himbeer-Joghurt und Eiffelturmkeksen arrangiert. Erstmals habe ich hierfür einen Pompom für die Spitze selbst gebastelt und festgestellt, dass dies ganz einfach ist, so dass auch noch zwei weitere Pompoms für das Küchenbüffet folgten. Die Milchflaschen wurden mit Schleifen und Tafellackaufklebern verschönert. Die Joghurtcreme passte gut in meine kleinen Weckgläser.

Unser Wohnzimmer habe ich in zarten Rosé und eleganten Schwarz dekoriert, denn Paris ist ja schliesslich immer noch eine bedeutende Modemetropole. Dazu passten wunderbar die Pompons und Wabenbälle von Blueboxtree sowie meine tine k home Teelichter. An der Wand über dem Sofa hingen dieses Mal Modebilder aus den 1930er bis 1950er Jahre in Schwarz-Weiß.

Auch unser geliebtes Küchenbüffet hatte sich mit einer selbst gebastelten Geburtstagsgirlande sowie verschiedenen Accessoires und Sweets in Schwarz-Weiß heraus geputzt.

Der September ist einer der schönsten Monate des Jahres und ich schätze mich sehr glücklich, dass ich in diesem Monat Geburtstag habe. Daher liebe ich auch alles, was zu diesem Zeitpunkt Saison hat. Dazu gehören meine Lieblingsblume, die Dahlie, sowie Brombeeren, die zusammen mit Macarons nicht bei der Tischdekoration fehlen durften.

 

Für diesen Anlass habe ich ein neues Rezept kreiert, bei dem die Brombeeren eine schöne dekorative als auch herb-säuerliche Aufgabe erhalten haben: eine Crème brûlée Tarte.

Die Tarte habe ich bereits am Vorabend gebacken, damit sich die Crème brûlée Füllung über Nacht gut setzen kann.

Crème brûlée Tarte

Zutaten für den Teig
ein halbes Teigrezept von hier
Hülsenfrüchte und Backpapier zum Blindbacken

Aus dem restlichen Teig habe ich die Eiffelturm Kekse gebacken und diese mit dunkler Nougat-Schokolade verziert.

Zutaten für die Füllung für eine rechteckige Tarteform à 600 ml
250 ml Sahne
3 Eigelb (Größe M)
20 g Puderzucker
Mark einer halben Vanilleschote

Rohrzucker für die Fertigstellung
ein Gourmet- oder Bunsenbrenner

Zubereitung

Den Ofen auf 175° C vorheizen lassen. Den Teig ausrollen und die Tarteform damit auskleiden. Ein Stück Backpapier auf den Teig legen und die Hülsenfrüchte in die Form füllen. Den Teig 12 Minuten blind vorbacken lassen. In einer Schüssel die Zutaten für die Füllung verrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nach dem Blindbacken das Backpapier und die Hülsenfrüchte entfernen und die Füllung in die Form gießen. Den Ofen auf 150° C runter regeln und ein ofenfestes Schälchen mit etwas Wasser auf den Backofenboden stellen. Die Tarte nun ca. 15 Minuten fertig backen lassen, bis die Füllung eingedickt – aber nicht braun – ist. Die Tarte auskühlen lassen und in den Kühlschrank stellen (mindestens 4 Stunden). Zum Servieren den Rohrzucker auf der Tarte verteilen und mit einem Gourmet- oder Bunsenbrenner goldbraun karamellisieren lassen. Wer mag kann die Tarte mit ein paar Beeren dekorieren. Auf jeden Fall sollte die Tarte bald verzehrt werden, da sonst die Karamellkruste wässert. Bon appétit!


Die Blueberry Cupcakes von dem ersten Bild habe ich nach diesem Rezept gebacken. Statt 100 g schwarze Johannisbeeren habe ich 150 g Blaubeeren verwendet.

Das alte Goldrand-Geschirr meiner Großmutter sorgte für Charme und Eleganz. Die dazu gehörige Kaffeekanne hat ein paar Dahlien und verzweigten Rosen ein neues Zuhause geliefert.

Wer mich kennt, weiss, dass alles stimmig zusammen passen sollte. Das betrifft auch meine Kleidung … ;) Was hierbei ein Federleicht Hütchen, der zum Geburtsdatum (!) passende Nagellack, die Perlenkette von Herrn Herzblut sowie ein schlichtes Tellerrockkleid mit meinem Petticoat von hier ausmachen … Ein absoluter Septembertraum!

Der Tag war ein  wunderschönere Spätsommertag, den ich in vollen Zügen genossen habe und von dem ich bestimmt lange zehren werde. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich für Eure Geburtstagsgratulationen bedanken – ich habe mich sehr darüber gefreut!

Hier noch die richtige Musik für die Paris-Stimmung!

Herzensgrüße,
Caro

Die Kommentarfunktion ist auf Grund der DSGVO momentan deaktiviert.